top of page
AdobeStock_426033839_edited.jpg

PUPIL Blog

Suche

Chatlösungen und Messaging-Dienste an Schulen

Praktische Chat-Apps für Schulen, die auch Probleme bringen können

Im Privatbereich bei vielen Menschen nicht mehr wegzudenken, halten Messaging-Dienste seit einiger Zeit auch in vielen Schulen Einzug. Praktisch sind diese Chat-Apps halt schon, auch im Schulalltag: Unterrichtsmaterialien, Hausaufgabeninfos, Stundenplanänderungen, Melden von Absenzen, um nur einige mögliche Praxisbeispiele für Lehrerchats zu nennen.

Eine Chatlösung in der Schule einzusetzen ist jedoch nicht unproblematisch. Zum einen kann es Datenschutzbedenken geben, zum anderen hat zum Beispiel der auch in Schulen beliebte Messenger-Dienst WhatsApp offiziell ein Mindestalter von 16 Jahren. Trotzdem und trotz der Tatsache, dass die App laufend Kontaktdaten an WhatsApp bzw. deren Mutterfirma Facebook übermittelt, wird die beliebte Chatlösung mangels Alternativen oft an Schulen verwendet.

Ein weiterer sensibler Aspekt an Schulen ist das Thema Cyber-Mobbing, ein Phänomen, welches in Chatgruppen von Schulen auftreten kann.

Die sichere Chatlösung für Schulen: der PUPIL-Messenger

Unter Berücksichtigung der erwähnten Herausforderungen haben wir eine Chat-App entwickelt, massgeschneidert für Schweizer Volksschulen. Eine Chatlösung für Lehrer, Schüler und Eltern, die genau das kann, was man von ihr erwartet und noch ein wenig mehr. Gehostet werden die Daten sicher auf Schweizer Servern. Lesen Sie unseren Blog zum Thema Datenschutz und Datensicherheit an Schweizer Volksschulen. Eingebettet ist die Chat-App in die PUPIL-Umgebung einer Schule, mit allen Vorteilen des damit verbundenen Datenmanagements. Die Chat-App für Schulen von PUPIL ist ab April 2020 auf dem Apple App Store und auf dem Google Playstore erhältlich.

Homeschooling, Distance Learning - das virtuelle Klassenzimmer mit den bewährten PUPIL-Modulen und dem Messenger

Für PUPIL ist Homeschooling, Distance Learning oder auf gut Deutsch Fernunterricht schon länger Realität und unser Messenger bietet hier eine äusserst praktische Unterstützung. Zum einen können Dokumente oder Aufgaben direkt einzeln oder gruppenweise an Lernende und Eltern verschickt werden. Zum anderen können statische Informationen - z.B. auf der Klassenhomepage - ergänzend via Chat gepushed werden, damit die Adressaten auch sicher von der Publikation erfahren.

Chat-App ohne Telefonnummern, mit automatischen Empfängergruppen

Chat-Nachrichten können von Lehrpersonen in Echtzeit an Lernende, Eltern, andere Lehrpersonen und Mitarbeiter der Schule versendet werden. Es werden keine Telefonnummern hinterlegt, sondern die Adressaten stehen automatisch zur Verfügung, über unsere durchgängigen Systeme. Dies ist auch der Fall für die Adressen der Eltern. Die Lehrperson muss sich also nicht um das zusätzliche mühsame «füttern» und pflegen der Chat-Empfängeradressen kümmern, da dies bei PUPIL an einem Ort, zentral passiert, inkl. der automatischen Erstellung von Gruppen anhand der Klasseneinteilung.

Es können wahlweise Mitteilungen an Schüler, Eltern oder beides versendet werden. Eine Lehrperson die Möglichkeit, neben den Klassengruppen auch individuelle Gruppen zu erstellen, z.B. für Kurse, Klassenlager, Skilager, Gruppe mit anderen Lehrpersonen, Eltern etc.. Die entsprechenden Empfänger - Schüler (und ihre Eltern) - stehen dann als Chat-Gruppe zur Verfügung. Die Lehrperson sieht immer, wie viele Empfänger die Chat-Nachricht erhalten und gelesen haben.

Praktisch ist auch, dass der Absender einen Autoresponder einrichten kann, um z.B. seine An- oder Abwesenheiten zu kommunizieren.

Broadcast vs. Offene Chat-Gruppe

Die Lehrperson hat die Möglichkeit, Chat-Mitteilungen an alle Empfänger zu senden, die Antworten jedoch nur selbst zu empfangen. Dies ermöglicht die Vertraulichkeit der Rückmeldungen zu gewährleisten.

Massnahme gegen Cyber-Mobbing

Lehrpersonen können wie oben beschrieben Klassengruppen verwenden oder beliebig individuelle Gruppen bilden und Chatnachrichten versenden. SchülerInnen und Eltern kann diese Option für die Erstellung von Chatgruppen gesperrt werden, damit diese unter sich keine Informationen austauschen können. Eine kleine Massnahme, mit unter Umständen grosser Wirkung. Stichwort: Cybermobbing!

Absenzen, Termine, Elterngespräche via Chat

Hat eine Schule unser Modul «Elternportal» aktiviert, können Absenzen und z.B. Termine für Elterngespräche bequem über die Chat-App gemeldet und organisiert werden. Dank der nahtlosen Integration vom PUPIL-Messenger in die sichere PUPIL-Umgebung, ist dies mit vielen anderen Apps von PUPIL möglich. Die vorhandenen Daten und Informationen können vernetzt verwendet werden. Dies stellt einen signifikanten Mehrwert dar, gegenüber isolierten Chatlösungen: es können Infos aus anderen PUPIL-Apps gepushed werden (z.B. eine Publikation auf der Klassenhomepage) und es müssen keine User-Daten doppelt erfasst werden. Das Resultat, bessere, durchgängige Kommunikation über verschiedene Kanäle, Zeitgewinn und Reduktion von Fehlerquellen.

Haben Sie Fragen zum PUPIL-Messenger?

Vereinbaren Sie hier einen Termin oder senden Sie uns eine E-Mail an info@pupil.ch mit Ihren Fragen und wir melden uns bei Ihnen.



Unsere Erklärfilme auf YouTube


806 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Commentaires


Les commentaires ont été désactivés.
iphone-schraeg_1.png
logo_white.png
  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
  • YouTube

Pupil AG
Lerchenfeldstrasse 3
9014 St. Gallen
Tel. 071 511 96 60
info@pupil.ch 




 

Startfeld_Foerder_Button2.png
microsoft-partner-education-specialist-badge-1080x405.png

Datenschutz (App und Portal)    |    Datenschutz (Webseite)     |     Kontakt   |    

bottom of page