top of page
AdobeStock_426033839_edited.jpg

PUPIL Blog

Suche

Kooperation: Start-up Sdui übernimmt Mehrheitsanteile an Pupil AG


PUPIL und die deutsche Schulplattform Sdui wollen zukünftig gemeinsam den Alltag von Schulen vereinfachen. Durch die Mehrheitsübernahme von Sdui werden die beiden erfolgreichen Ed-Tech-Unternehmen zunehmend kooperieren. „Für Schweizer Schulen entstehen dadurch viele Vorteile“, sagt Arber Wagner, Gründer und Geschäftsführer der Pupil AG.



Klar ist: PUPIL bleibt eine Schweizer Schulsoftware für Schweizer Schulen. „Wir bleiben unabhängig. Unsere Software läuft auf unseren Servern in der Schweiz unter der bekannten Marke weiter. Für unsere Kunden ändert sich im Alltag nichts“, so Wagner. Perspektivisch werden die Schweizer Schulen aber durch die enge Kooperation zwischen PUPIL und Sdui profitieren. So wird ein intensiver Erfahrungsaustausch stattfinden, einzelne Produktfeatures können gegenseitig integriert sowie Kompetenzen und Ressourcen für die Weiterentwicklung der Schulsoftware ausgetauscht werden.

Sdui ist eines der am schnellsten wachsenden Start-ups der deutschen Ed-Tech-Branche. Das Start-up ist aktuell in sechs Ländern aktiv und erreicht rund 5’000 Schulen. „Unter dem Dach der Sdui GmbH, die international agiert und Marktführer

Arber Wagner, CEO Pupil AG
Arber Wagner, CEO Pupil AG

in Europa werden möchte, haben wir die Möglichkeit, uns auch in der Schweiz noch stärker aufzustellen“, so Wagner.

Zudem sieht Wagner durch die Zusammenarbeit mit dem deutschen Anbieter die Möglichkeit, als Schweizer Unternehmen Teile seiner Lösung in Europa weiterzutragen. „Unsere Software, made in Switzerland, hat eine sehr hohe Qualität und ist umfassend - davon sollen auch Schulen im europäischen Ausland profitieren.“ In diesem Zusammenhang übernimmt Lukas Lehmann, Co-Founder von PUPIL, zukünftig die Rolle des CPO bei Sdui und bringt seine Erfahrungen und Kenntnisse aus der Schweiz ein, um ein umfassendes Betriebssystem für S

Lukas Lehmann, CTO Pupil AG / CPO Sdui GmbH
Lukas Lehmann, CTO Pupil AG / CPO Sdui GmbH

chulen in Europa aufzubauen. „Der Pupil AG bleibe ich jedoch erhalten”, hält Lehmann fest. „Wir haben in der Schweiz noch vieles vor uns und stehen erst am Anfang.“


Nach dem Zuschlag des eGovernment Projektes im Kanton St. Gallen ist dies ein weiterer Meilenstein unseres Unternehmens. So sind wir breiter aufgestellt und haben noch mehr Kapazitäten, um weitere Projekte dieser Grössenordnung umzusetzen”, ergänzt Lehmann, der auch einen Sitz im Verwaltungsrat innehat.

Über Sdui

Sdui vereinfacht die Kommunikation und Organisation an Schulen. Ziel der Plattform ist es, die Zeit für administrative Aufgaben zu reduzieren und das Lernen effektiver und zugänglicher zu machen. Hierfür entwickelt Sdui DSGVO-konforme Lösungen, die Lehrkräfte, Eltern und Kinder miteinander verbinden. Mithilfe von Funktionen wie Chat, Videotelefonie, Cloud, Stundenplan und Übersetzungsfunktionen schafft die Plattform die Infrastruktur für digitales Lernen. Die Sdui GmbH wurde 2018 in Koblenz gegründet und ist heute eines der Top-Unternehmen in der Ed-Tech-Branche. Stand Februar 2022 beschäftigt Sdui rund 150 Mitarbeiter:innen und hat rund 5’000 Schulen in Europa erreicht. Weitere Informationen gibt es unter sdui.de.

FAQ

Warum hat Sdui die Mehrheitsanteile an PUPIL übernommen?

Sdui ist aktuell in sechs Ländern aktiv und möchte als Marktführer in Europa Schulen bei der Digitalisierung unterstützen. Ziel von Sdui ist es, ein umfassendes Schulbetriebssystem zu bauen.


Daniel Zacharias, CEO Sdui GmbH
Daniel Zacharias, CEO Sdui GmbH

Sdui und PUPIL stehen schon seit einigen Monaten im Austausch. Schnell haben die beiden Gründer Daniel Zacharias und Arber Wagner gemerkt, dass beide Start-ups die gleiche Vision verfolgen: mit Technologie Bildung nachhaltig zu verändern. Der Zusammenschluss der beiden Start-ups ermöglicht sowohl eine europaweite Expansion unter dem Dach von Sdui als auch eine gestärkte Position, um regional im Schweizer Markt die Schulsoftware PUPIL an Schweizer Schulen weiter zu etablieren – dazu wurde auch ein Vertragswerk ausgearbeitet, welches den Standort Schweiz stärkt.

Was bedeutet die Mehrheitsübernahme für PUPIL Schulen? Auf die Kunden:innen der Pupil AG hat die Mehrheitsübernahme keinerlei Auswirkungen. Das Produkt und die Marke laufen weiter unabhängig. Geschäftsführer Arber Wagner leitet PUPIL weiterhin. Perspektivisch werden wir die Schulsoftware aber noch besser aufstellen können – durch die Integrationen mit Sdui und durch die zusätzliche Finanzkraft.

Was passiert mit den Daten unserer Schweizer Schulen?

Der Standort der Daten und der Datenschutz sind für uns als Schweizer Unternehmen von sehr hoher Bedeutung. Das Hosting wird auch in Zukunft ausschliesslich in der Schweiz betrieben dabei die Anforderungen der kantonalen Datenschützer:innen.

Wen kann ich dazu bei PUPIL ansprechen? Sie haben Fragen zur Kooperation von PUPIL und Sdui? Dann melden Sie sich gerne bei unserem Geschäftsführer Arber Wagner unter 071 511 96 60 oder via wagner@pupil.ch.




785 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


Commenting has been turned off.
iphone-schraeg_1.png
logo_white.png
  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
  • YouTube

Pupil AG
Lerchenfeldstrasse 3
9014 St. Gallen
Tel. 071 511 96 60
info@pupil.ch 




 

Startfeld_Foerder_Button2.png
microsoft-partner-education-specialist-badge-1080x405.png

Datenschutz (App und Portal)    |    Datenschutz (Webseite)     |     Kontakt   |    

bottom of page