top of page
AdobeStock_426033839_edited.jpg

PUPIL Blog

Suche

PUPIL Fernunterricht / Distance Learning

Aktualisiert: 12. Nov. 2021

Distance Learning oder einfach gesagt Fernunterricht ist durch das Schul-Grounding auch an Volksschulen ein akutes Thema geworden


Die Lösungen, die nun in Kürze aufgrund der Corona-/COVID-19-Krise für den Heimunterricht gefunden werden mussten, sind ganz unterschiedlich und es wird sich zeigen, welches Tool und welche Form sich in der Praxis am besten eignet. Das Ziel von allen Betroffenen ist dasselbe: Die Lernenden sollen von Zuhause optimal am Fernunterricht teilnehmen können und die Lernziele müssen trotz örtlicher Trennung erreicht werden. Die Lehrpersonen möchten Aufträge erteilen, die Übersicht behalten und den Stand und die Lösungen der SchülerInnen überwachen, kommentieren und beurteilen können.

Verschiedene datenschutzkonforme Arten von Homeschooling sind an PUPIL-Schulen dank der in der Schweiz gehosteten Cloud und den verschiedenen Kommunikationsmodulen bereits Realität. Sei dies mit dem sicheren Austausch und der Bearbeitung von Dateien über die PUPIL-Cloud oder mit mehreren, aus der Schulpraxis entwickelten Kommunikationstools.

Sie finden unten drei mögliche Kommunikations-Pakete, die sich für den Fernunterricht besonders eigenen. Zusammengestellt aus bestehenden Anwendungen unserer modular aufgebauten Schulplattform. Weitere Distance-Learning Pakete sind möglich, je nach dem individuellen Bedürfnis und dem Softwareumfeld der Schule.

Unser einfach zu bedienendes Aufgabentool für Fernunterricht

Auf der geschützten Klassen-Webseite kann jede Lehrperson auf eine einfache Art klassenweise oder individuell Aufträge erteilen und diese überwachen. Sie kann mit allen Lernenden oder individuell, aufgabenbezogen kommunizieren und Daten austauschen. Clip auf unserem YouTube Kanal.

Wie alle PUPIL-Anwendungen ist auch das Aufgabentool sehr einfach gehalten und datenschutzkonform. Es ist deshalb selbst für jüngere SchülerInnen perfekt geeignet, um sicher und ohne Überforderung am Fernunterricht teilzunehmen. Falls gewünscht, können auch die Eltern miteinbezogen werden, mit ihrer eigenen E-Mail-Adresse. Sie benötigen also kein Office 365 Account oder andere zusätzliche Logins.

Vorteile von Fernunterricht mit PUPIL

Unsere cloudbasierte All-in-one-Plattform überzeugt im Fernunterricht durch die Vernetzung mit den anderen Modulen. Redundanzen und Fehlerquellen werden minimiert, da die wichtigen Informationen bereits vorhanden sind (z.B. Kontakte von Schüler und Eltern, Klasseneinteilungen und Kurseinteilungen). Im Weiteren ist bei PUPIL das Thema Datensicherheit zentral. Mehr dazu in unserem Blogbericht Datenschutz und Datensicherheit an Schweizer Volksschulen. Sensible Daten werden in der Schweiz gehostet. Es erfolgt keine Datenübermittlung an ausländische Unternehmen.

Fazit

Dank Vernetzung und Datenmanagement, nahtlose Integration in bestehende Systeme, Datenhosting in der Schweiz und einer Anzahl von speziellen Kommunikationsmodulen bietet PUPIL überzeugende Stärken im Einsatz als Software für den Fernunterricht. Als isolierte Lösung oder insbesondere auch im Verbund mit weiteren Modulen, von der Verwaltung über den Schulalltag, mit einem nahtlosen Übergang zu bestehenden Systemen. Stichworte: Single-Sign-On und moderne Schnittstellen zur Integration in die bestehende Systemlandschaft. Diese Vorteile kommen insbesondere in der Integration mit Office 365 und LehrerOffice zum Tragen.

Wie geht es weiter? Die Zukunft des Fernunterrichts?

Der Bundesrat wird das Regime in der zweiten Aprilhälfte voraussichtlich lockern. Es ist jedoch anzunehmen, dass der Fernunterricht auch in Volksschulen nun ein strategisches Thema werden wird. Deshalb bauen wir von PUPIL den Kommunikationsteil unserer Plattform weiter aus und machen uns Gedanken, wie Homeschooling künftig aussehen könnte. Zum Beispiel in Form von virtuellen Klassenzimmern.

Infos aus der Schulpraxis zum Thema Schul-Grounding von Thomas Minder, Präsident des Verbandes Schulleiterinnen und Schulleiter Schweiz

Herr Minder ist ausgebildeter Sekundarlehrer und Schulleiter der Volksschulgemeinde Eschlikon. Er gab in der ersten Woche des Schul-Groundings auf SRF interessante Einblicke in die generelle Situation an Schweizer Schulen und wie seine Schule die neuen Herausforderungen konkret angegangen ist. Die Schule Eschlikon ist eine PUPIL-Schule.

Module für Distance Learning von PUPIL

- PUPIL-Cloud, gehostet in der Schweiz - PUPIL-Messenger, gehostet in der Schweiz -> mehr dazu auf dem Blogbericht über Chatlösungen an Schulen - Elternportal, für den bequemen Zugriff von Eltern auf die Infos der Klassenlehrer ihrer Kinder und mehr - Schul-Webseite - Klassen-Webseite, für individuelle, passwortgeschützte Klasseninfos der Lehrpersonen, inkl. Aufgabenerteilung/-Überwachung - Newsletter Modul

Rufen Sie uns an, senden uns eine E-Mail oder vereinbaren Sie einen für Sie passenden Rückruftermin - wir freuen uns auf den Kontakt mit Ihnen:




712 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント


コメント機能がオフになっています。
iphone-schraeg_1.png
logo_white.png
  • Instagram
  • Facebook
  • LinkedIn
  • YouTube

Pupil AG
Lerchenfeldstrasse 3
9014 St. Gallen
Tel. 071 511 96 60
info@pupil.ch 




 

Startfeld_Foerder_Button2.png
microsoft-partner-education-specialist-badge-1080x405.png

Datenschutz (App und Portal)    |    Datenschutz (Webseite)     |     Kontakt   |    

bottom of page